2011-05 – Numismatic Museum of Fine Art, Baku, Aserbaidschan – Ganzglasvitrine mit Z-Rahmen

Branche Möbelbau / Museum:

Für das “Numismatic Museum of Fine Art” in Baku (Aserbaidschan) wurde eine Vitrine entworfen, in der mehrere etwa handgroße Kunstobjekte ausgestellt werden.

Die Vitrine verfügt über mehrere verstellbare LED-Spots mit vorgesetzten Optiken, die eine optimale Ausleuchtung der Objekte gewährleistet, ohne den Schauraum zu erhitzen. Optional kann die Vitrine mit verschiedenen Techniken aus dem Klima- oder Alarm-Bereich aufgerüstet werden. Die Zwischenscheiben (Tablare) sind entweder in der Rückwand verspannt oder können über Seile oder Gestänge abgehängt werden.

Variante mit mittlerer Präsentationshöhe:

Variante mit hoher Präsentationsebene:

Leistungsumfang:

* Konstruktion des Vitrine
* Bestückung mit Objekten
* Material-Gestaltung und Beleuchtung der Szene
* Visualisierung (Rendering)
* grafische Aufbereitung für den Wettbewerb

Realisierung:

Das Projekt gewann den Wettbewerb und wurde durch die Fa. Artex Art Services realisiert.

Besonderheit beim Projekt:

Der Hintergrund ist beliebig austauschbar, ohne das Glas oder den Schatten zu beeinflussen.
Die Transparenz und der Schatten können nachträglich über Layer verändert werden.

Es wurden zusätzlich mehrere Masken gerendert:

* Entfernung des jeweiligen Pixel zur Kamera [Z-Depth]
* Material-Zuordnung
* Reflektionen
* Refraktionen
* Selbstleuchtende Flächen
* direktes/indirektes Licht
* Schatten- und Glas-Transparenz
* Kunstobjekte