2010-12 – Belvedere, Wien – Vitrine „Klimt – Der Kuss“

Branche Museum / Möbelbau:

Auf der Basis der weltweit größten Sammlung von Gemälden Gustav Klimts bereitete das Belvedere im Jubiläumsjahr 2012 eine Sonderpräsentation vor.

Bei der Jubiläumsausstellung „150 Jahre Gustav Klimt“ in der Beletage des Oberen Belvedere wurde das berühmteste Bild „Der Kuss“ im Oktagonraum innerhalb einer Vitrine präsentiert. Dazu wurde eine Fensternische adaptiert und fluchtend mit der Innenmauer verkleidet.
Das Bild hat einen unschätzbaren Wert und stellt damit das wertvollste Werk dar, für das ich eine Vitrine entworfen habe. Die Beleuchtungs-, Klima- und die Sicherheitstechnik wurde dreifach redundant ausgeführt und es wurden die Besten der am Markt erhältlichen Bauteile verwendet.

Vorschau (Bestand/Vitrine):
QuickTime VR (interaktives Panorama):

QuickTime VR
Da dieser Raum eher klein ist (Durchmesser ca. 8m) bestand der Vizedirektor
Dr. Mag. Alfred Weidinger auf eine drehbare Panorama-Darstellung, um die Raumwirkung möglichst natürlich abschätzen zu können.

Leistungsumfang:

* Bestandsaufnahme des Oktagon-Raumes
* 360°-Fotos für die Erstellung eines Raumpanorama
* Konstruktion und Positionierung des Fensterverbaues inkl. Vitrine
* Texturierung des Gemäldes und Ausleuchtung
* Visualisierung (Rendering)
* Erstellung eines 360°-Panoramas

Realisierung:

Das Konzept überzeugte bei seiner Präsentation und wurde durch die Fa. Artex Art Services realisiert.